(Stand: 08.07.2020)

!!! Diese Loot-Regeln gelten für unseren Sonntags Main-Raid!!!

Loot-Regeln müssen leicht verständlich und übersichtlich sein.
(Ist mir nicht gelungen, da der Text viel zu lang geworden ist…)
Dazu sollten sie auch noch gerecht sein.
Und natürlich sollten sie so sein, dass jeder einzelne nicht zu kurz kommt.

Wenn ihr meint, „das geht doch gar nicht“, sage ich: „Willkommen in unserer Welt!“
Man(n)/Frau mag sich nicht vorstellen können, was der Mist um den Loot schon intern auf Gildenleitungsebene zu stundenlangen Gesprächen geführt hat.

Da man es sowie NIE JEDEM recht machen kann, haben wir uns nun auf folgende Loot-Regeln geeinigt:

  1. Wir raiden mit 3er Prio-Sytem über sahne-team.de
  2. Prios können nur für den aktuell im Raid verwendeten Spec und Spezialisierung eingetragen werden (Dolch- bzw. Schwertspezialisierungen spielen dabei auch eine Rolle!)
    Ausnahmen davon müssen zuvor von der Raidleitung genehmigt sein!
  3. Die Verteilung von Legendaries, Mounts und Rezepten wird vor dem Raid durch die Leitung bekannt gegeben.
    Diese Items sind nur nach Freigabe durch die Raidleitung in die Prio-Liste aufzunehmen!

Bitte informiert Euch also über die für Euch wirklich sinnvollen Ausrüstungsgegenstände bzw. Waffen oder Schmuckstücke und Ringe.

Jeder ist bei der Lootverteilung selbst dafür verantwortlich, seine zuvor gesetzte Prio auch per Chat mitzuteilen („Prio1“, „Prio2“ bzw. „Prio3“). Wer das nicht postet, hat nach Ende der Würfelzeit auch keinen Anspruch auf den Loot, wenn er anderweitig vergeben wurde.
Das erleichtert es dem Plündermeister ungemeint, da man die 120-Prioeinträge in der tabellarischen Ansicht nicht wirklich gut überblicken kann. Wer sich beschwert, macht den nächsten Plündermeister! ^^ 😉

Informiere dich also über deine Klasse, damit Du auch vorbereitet bist.

Alle Items, die nicht auf der Prioliste stehen, werden FFA nach 1st vor 2nd verwürfelt. Die FFA-Verteilung läuft auch unter dem Dach der Regel „Jeder erst mal 1 Item“ ab.
Würfelt also mit Bedacht. Wer würfelt, wird auch berücksichtigt. Wer den höchsten Wurf hat, gewinnt (es sei denn, der/diejenige hat schon ein FFA-Item erhalten, dann zählt der danach folgende höchste Wurf usw.). Gibt der Gewinner dann das Item dann doch weiter, zählt dies trotzdem als sein FFA-Loot. Auch dies dient dazu, den Streßfaktor des Plündermeisters zu senken.
Die Verteilung der FFA-Loots hat keine Auswirkungen auf das Prio-System. Es kann also passieren, dass Einzelne mit mehreren Items ausgestattet werden, während andere leider nix bekommen haben.

Jeder der mit uns raidet, nimmt diese Regel an.
Beschwerden werden ausnahmslos ignoriert, also bringt sie erst gar nicht an. 😀

Und noch meine persönliche abschließende Meinung:

Seid rücksichtsvoll!
Sprecht Euch vorher am besten untereinander ab, wenn der eine vielleicht einen größeren Mehrwert von dem Item hat als man selbst. Manchmal hilft der eigene Verzicht (gerade dann, wenn man wiederholt vom Drop- und Würfelglück heimgesucht wurde) dem gesamten Raid besser voranzukommen. Zudem freut sich jeder auch mal nach einer längeren Durststrecke über ein neues Item. Das hebt die Moral und die Lust am gemeinsamen Spiel!

Wie immer, mit großem Dank an die Rücksicht und Menschlichkeit, die wir als Gemeinschaft hier in dem Spiel erleben dürfen…
Wie heißt es so schön: Geben und Nehmen ist der falsche Ansatz. Es sollte „Geben und Bekommen“ das grundlegende Prinzip sein!

Euer Grougwarth